Business Marketing S.L.: schon wieder ein Name aus Gran Canaria - Teil 8 zu Oertlicher Telefonbuchverlag (& Co.)

08.04.2016 mit Update vom 01.06.2016 – Die Kanaren-Connection ist immer noch aktiv. Aggressiv auftretende Unternehmungen deutscher Hinterleute, die von den Kanarischen Inseln aus Betrugs-Geschäfte mit der Doppel-Anruf-Masche, durch Spam-Anrufe und mit unwahren Behauptungen, machten.

Eine Firma fiel in den letzten Jahren besonders auf: Oertlicher Telefonbuchverlag S.L.U. In dichter Reihenfolge wechselten dann die Firmennamen. Neue kamen, alte verschwanden. So rasch, dass nicht immer ein Eintrag in das Handelsregister in Las Palmas erfolgte. Aus dem Dunstkreis ist in diesem Frühjahr schon wieder ein neuer Name aufgetaucht: Business Marketing S.L. Im kanarischen Handelsregister ist der allerdings unter dieser Bezeichnung nicht eingetragen.

Mit der altbekannten Doppel-Anruf-Masche wird versucht, an Branchenbucheinträge für die Internetseite Unternehmerdaten.com zu gelangen. Für die dann die Betroffenen horrend zur Kasse gebeten werden.


Ein teurer Spam-Anruf

Unangekündigt erhalten Gewerbetreibende und Freiberufler im deutschsprachigen Raum einen Anruf. Die Rufnummer ist unterdrückt. Mal heißt es, es ginge um die Verlängerung eines bislang kostenlosen Eintrages. Der sei nicht rechtzeitig gekündigt worden und koste jetzt Geld, mal wird erklärt, man sei von einem der offiziellen deutschen Telefonbücher und wolle über eine Verlängerung des bestehenden Eintrages reden. Wer sich dann in gutem Glauben, alles hätte seine Richtigkeit, mit einem kostenpflichtigen Eintrag oder dessen Verlängerung einverstanden erklärte, bekommt einen zweiten Anruf. Dieser wird aufgezeichnet. Dabei werden die Daten so abgefragt, dass die Antworten nicht mehr als „Ja“ lauten müssen. Der Inhalt des ersten Telefongesprächs mit seiner Lüge geht daraus nicht hervor.

[Mehr zum Trick mit der Doppelanruf-Masche]

"Business Marketing S.L. im Auftrag vom Örtlichen“ heißt es dann im Briefkopf der Rechnung, die kurz danach kommt. Mit einer Kennern der Kanaren-Connection hinreichend bekannten Anschrift: einem Gewerbezentrum in 35100 Maspalomas auf Gran Canaria.

„Wir berechnen Ihnen im Auftrag vom Örtlichen folgende Dienstleistung", heißt es. Welcher Art von Dienstleistung es sein soll, verraten die nächsten Zeilen: „Eintragung und Darstellung Ihres Unternehmens mit Suchmaschinenoptimierung“. 299,00 Euro soll das kosten. 5% Skonto, wenn sofort gezahlt wird. An die „Deutsche Bank“, so heißt es weiter. Ein von solchen Firmen oft benutzter Bluff, eine Lüge, mit der man eine Nähe zu Deutschland suggerieren will. Die angegebene BIC, BBVAESMM, klärt nämlich auf, wohin das Geld tatsächlich fließen soll: auf ein Konto bei der BANCO DE SABADELL, S.A im spanischen Katalonien, nahe Barcelona.

[Beispiel einer Rechnung der Business Marketing S.L. aus Maspalomas/Gran Canaria]


Wer braucht Unternehmerdaten.com?

Die Seite Unternehmerdaten.com der Business Marketing S.L. erfüllt die Erwartungen, die man an Produkte dieser speziellen Geschäftswelt hat. Regelmäßige Leser unseres Blogs wissen, was wir damit meinen. Selbstgestrickte Logos „Von Kunden empfohlen“, Geprüfte Qualität“ oder „Service der sich auszeichnet“, sollen etwas vortäuschen.

Eine Whois-Abfrage erbrachte heute als Inhaber der Seite Unternehmerdaten.com einen Herbert Franz von der „Registrant Organization“ Business Marketing S.L.U. Der Name ist uns bislang nicht aufgefallen. Nach Art der Szene, deren Hinterleute gerne im Dunkeln bleiben, könnte es sich um eine bloße Strohpuppe handeln.


Gegenwehr ist möglich

Mit solchen Tricks zustande gekommene Verträge sind angreifbar. Bei richtiger Abwehrstrategie muss man sich vor einer Forderung der Firma „Business Marketing S.L.“ nicht fürchten. Gerne können Sie uns ansprechen. Am besten mailen Sie uns – unverbindlich – vorab den kompletten Schriftwechsel; wir melden uns dann.

Wenn solche Firmen es einmal geschafft haben, jemanden herein zu legen, wird es unter einem anderen Namen gleich wieder versucht. Vieles hängt in dieser Geschäfts-Szene zusammen. Sollten Sie Anrufe derartiger Firmen erhalten, empfehlen wir, die bürgerlichen Höflichkeitsformen hinten anzustellen. Legen Sie einfach kommentarlos auf! Irgendwann hört man dann auf.



Update vom 01.06.2016:
Das erfundene Inkasso-Büro

Ein beliebter Trick der „Szene“ ist es, Betroffenen durch Schreiben eines angeblichen Inkassobüros einzuschüchtern. Dass es überhaupt nicht gibt.

Jetzt greift auch die Business Marketing S.L.U. zu diesem Schwindel. Betroffene erhalten Post eines Inkasso Marco Braun GmbH aus 60325 Frankfurt am Main. Sie sollen die Forderung umgehend anweisen. Und zwar in doppelter Höhe. Zuzüglich Mahngebühren, Bearbeitungsgebühren, Bearbeitungskosten und Zinsen. Doch ein Inkassounternehmen Inkasso Marco Braun GmbH gibt es überhaupt nicht. Weder in Frankfurt am Main, noch in Stuttgart, wo der Brief aufgegeben wurde.

[Beispiel von Forderungsschreiben und Briefumschlag der angeblichen Inkasso Marco Braun GmbH]

Der Trick mit den erfundenen Inkassobüros erfreut sich in letzter Zeit steigender Beliebtheit in der Abzockerszene. Schon häufiger haben wir in unserem Blog darüber berichtet:

[Zum Blog-Beitrag vom 11.11.2014]
[Zum Blog-Beitrag vom 29.04.2015]
[Zum Blog-Beitrag vom 19.06.2015]
[Zum Blog-Beitrag vom 12.10.2015]
[Zum Blog-Beitrag vom 03.02.2016]
[Zum Blog-Beitrag vom 11.04.2016]
[Zum Blog-Beitrag vom 22.06.2016]





In mehreren Beiträgen informierten wir bislang über die Firma Oertlicher Telefonbuchverlag s.l.u. und die anschließenden Namensabwandlungen:

[Zum Blog-Beitrag vom 01.06.2014]
[Zum Blog-Beitrag vom 11.07.2014 - Interna aus dem Maschinenraum der Firma]
[Zum Blog-Beitrag vom 12.09.2014]
[Zum Blog-Beitrag vom 23.10.2014]
[Zum Blog-Beitrag vom 11.11.2014]
[Zum Blog-Beitrag vom 27.02.2015]
[Zum Blog-Beitrag vom 15.08.2015]
[Zum Blog-Beitrag vom 27.05.2016]



Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn
Rechtsanwälte | Fachanwälte
Kontakt über Telefon
030 - 861 21 24

Kontakt über Fax
030 - 861 26 89

Kontakt über E-Mail
mail [at] radziwill.info