4. Teil zur JW Handelssysteme GmbH – Anmeldeseiten und AGB wurden geändert

Ein „Persönliches Kulanzangebot“ an unsere Mandanten



08.09.2013 – Die JW Handelssysteme GmbH aus 09116 Chemnitz (Update 07.11.2013: sie nennt sich jetzt B2B Technologies Chemnitz GmbH) Betreiberin von mehr als einem Dutzend überwiegend gleich gestalteter Seiten, beispielsweise online-business-portal.de, overstock-business.de, beschaffungsplattform24.de , gewerbemarktplatz24.de, Lagerware24.de, mega-einkausquellen.de und wie sie alle heißen, hat die Anmeldeseiten und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen geändert. Wohl nicht ganz freiwillig – eine von den Verbraucherzentralen erwirkte Entscheidung des Landgericht Leipzig (LG Leipzig, Urteil vom 26.07.2013 – 08 O 3495/12) wird nachgeholfen haben.

Das Gericht hatte festgestellt, dass die JW-Handelssysteme GmbH, damals noch unter dem Namen Melango.de, zwei frühere Internetseiten in rechtlich unzulässiger Weise gestaltet hatte; insbesondere weil nicht nur Gewerbetreibenden, sondern auch Verbrauchern der Zugang möglich war. Einiges von dem, was im Urteil kritisiert wurde, lässt sich aber auch auf Verträge mit Gewerbetreibenden über die neuen B2B-Seiten der JW übertragen, wenn man die Rechtsprechung zum AGB-Recht kennt. Man hat sie wohl jetzt der JW-Handelssysteme GmbH erläutert.

Es wurde in diesen Tagen die Ameldeseite verändert. Rechts in der Mitte findet sich der Hinweis auf den Preis. Die Überschrift „Leistung/Kosten“ ist größer geworden. Auch eine Aufnahmegebühr wird dort erwähnt. Bislang fand sich diese nur versteckt auf einer anderen Seite, mit einer Preisliste. Der Anmeldebutton wurde neu beschriftet: „Jetzt kaufen“ heißt es dort – was aber zum Ausschluss einer Irreführung kaum geeignet ist, geht es doch bei der Anmeldung auf den Seiten der JW-Handelssysteme GmbH nicht um einen Kauf.

Auch ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen – AGB hat die JW-Handelssysteme GmbH geändert. Etwas hervor gehobener gestaltet ist nun die Klausel zu einer Kostenpflicht.

Es ist aber weiterhin möglich, dass sich Verbraucher irrig über eine der B2B-Seiten der JW anmelden; eine Kontrolle, etwa durch Angabe einer Umsatzsteuer-ID-Nummer oder Vorlage von Firmendokumenten erfolgt immer noch nicht. Zwar wird bei der Anmeldung nach einem Firmennamen gefragt. Bestätigt wird aber auch derjenige, der sinngemäß ein „persönlich“ oder ähnliches einträgt. Ein Vertrag kommt mit diesem Personenkreis zwar nicht zustande – so die Folgerung aus § 1 Satz 1 der AGB der JW-Handelssysteme GmbH in der heutigen Fassung. Es liegen uns allerdings Berichte von Verbrauchern vor, die mitteilten, dass sie telefonisch bedroht wurden als sie dort anriefen und ihren Irrtum mitteilten: sie hätten einen Betrug begangen, wurde erklärt, man würde sie anzeigen, dies könnten sie nur vermeiden, wenn sie zahlen. Wenn sich das so zugetragen hat, muss vor einer solchen Drohung niemand Angst haben – hingegen sollte sich dann die JW Strafbarkeit wegen einer Drohung mit Strafanzeigen zur Durchsetzung rechtlich nicht gegebener Forderungen aufklären lassen

Ach ja – auch der Preis wurde geändert. Bei neuen Anmeldungen sind es nur noch 240 EUR Jahresgebühr. Mal zwei, denn der Vertrag soll über zwei Jahre laufen. Ebenfalls wurde die Aufnahmegebühr verringert: auf 49 EUR. Macht zusammen aber immer noch stolze 529 EUR.

In diesen Tagen bekamen von uns gegen die JW Handelssysteme GmbH vertretene Mandanten Post von der JW - man hatte offensichtlich erkannt, dass man bei uns auf Granit biss und will nun retten, was zu retten ist. Überschrieben mit „Persönliches Kulanzangebot“ heißt es darin:

„[…] Um Ihnen und uns nunmehr weitere unnötige Kosten einer gerichtlichen Geltendmachung zu ersparen, unterbreiten wir Ihnen heute ein einmaliges Kulanzangebot:

Gegen eine Zahlung in Höhe von € 69,00 innerhalb der nächsten sieben Tage sind wir bereit, Ihnen die Nutzung unseres Handelsportals für einen Zeitraum von 12 Monaten zu gewähren. In diesem Fall endet Ihre Mitgliedschaft nach einem Jahr, ohne dass es einer vorherigen Kündigung bedarf. Neben des innerhalb einer Woche zu zahlenden Betrages in Höhe von 69,00 € entstehen Ihnen keine weiteren Kosten […]“

Gezahlt werden soll diesmal auf ein Konto der JW Handelssysteme GmbH bei der Volksbank Zwickau – die Bankverbindung hat mal wieder gewechselt.

Gegenüber der ursprünglichen Maximal-Forderung der JW-Handelssysteme GmbH von 686,60 EUR (zwei Jahresbeiträge á 298,80 EUR zuzgl. 89 EUR Aufnahmegebühr, die denen berechnet wurden, welche zuvor den ersten Jahresbeitrag gezahlt hatten), hört sich das an sich nicht schlecht an. Doch warum soll man der JW Handelssysteme GmbH überhaupt Geld zukommen lassen? Wir haben deshalb unseren Mandanten nicht zu einer Zahlung angeraten!



Die Anzahl der B2B-Internetseiten der JW-Handelssysteme GmbH/B2B Technologies Chemnitz GmbH vergrößert sich stetig. Bitte teilen Sie uns kurz mit, wenn Ihnen neue bekannt werden. Aktuell (Bearbeitungsstand 10.12.2014) sind hier folgende Seiten erfasst:

  • ausverkauf-lager24.de
  • b2b-48.de
  • b2b-beschaffungsplattform.de
  • b2b-chemnitz.de
  • b2b-einkaufen.de
  • b2b-einkaufsplattform.de
  • b2b-Handelsportal.com
  • b2b-Kundenportal.de
  • B2B-Lagerware.de
  • b2b-lieferanten-finden.de
  • b2b-shoppen.de
  • beschaffungsplattform24.de
  • beste-lieferanten.de
  • Der-Restpostengigant.de
  • Die-besten-Einkaufspreise.de
  • discount-lagerverkauf.de
  • discount-restposten.de
  • einkaufen-billiger.com
  • einkauf-marktplatz.de
  • einkaufengrosshandel24.de
  • gewerbe-einkauf.de
  • gewerbe-handelsplattform.de
  • gewerbemarktplatz24.de
  • gewerblicheinkaufen.de
  • grosshandel-deals24.de
  • grosshandel-europa24.de
  • guenstige-lagerverkaeufe.de
  • Handelsgiganten.de
  • Handelsspezialisten.de
  • justbusiness24.de
  • lagerverkauf-billig.de
  • lagerverkauf-deutschland.de
  • lagerverkauf-shopping.de
  • Lagerware24.de
  • lagerware-posten24.de
  • lagerware2013.de
  • lagerware2014.de
  • lagerware-b2b.de
  • lagerware-billiger.de
  • lagerware-direkt.de
  • lagerware-online.de
  • lagerwarenhandel.de
  • lagerwarenwelt.de
  • Lieferantengeheimnis.de
  • mega-einkaufsquellen.de
  • meine-lagerwaren.de
  • meine-restpostenwelt.de
  • Melango.de
  • nur-fuer-gewerbekunden.de
  • nur-gewerbetreibende.de
  • Online-Businessportal.de
  • onlybusiness48.de
  • overstock-business.de
  • parfum.women.online-businessportal.de
  • platz-fuer-gewerbekunden.de
  • preiswert-einkaufen-b2b.de
  • restposten99.de
  • restpostenportal24.de
  • werksverkauf-germany.de

In weiteren Blog-Beiträgen setzen wir uns mit der B2B Technologies Chemnitz GmbH/JW Handelssysteme GmbH und ihren B2B-Internetauftritten auseinander:

[Zum Blog-Beitrag vom 14.06.2013]
[Zum Blog-Beitrag vom 04./06.07.2013 - hier werden häufige Fragen beantwortet und Sie können unsere Vollmacht herunter laden]
[Zum Blog-Beitrag vom 26.07.2013]
[Zum Blog-Beitrag vom 07.11.2013 mit späteren Aktualisierungen: Unter anderem mit Urteilsdatenbank gegen diese Firma]
[Zum Blog-Beitrag vom 13.01.2014]
[Zum Blog-Beitrag vom 06.07.2014 mit diversen Updates]
[Zum Blog-Beitrag vom 27.01.2015 mit Update vom 05.05.2015]



Es geht bei Abzockfallen, nicht nur der JW Handelssysteme GmbH/B2B Technologies Chemnitz GmbH, um viel Geld. Die Biographie über den jetzt von der B2B Technologies Chemnitz GmbG beauftragten Rechtsanwalt Olaf Tank belegt dies:

[Zum Blog-Beitrag vom 24.07.2012: Die toten Ratten eines Abzockeranwalts – Drei Lehren für den Kampf]



Auch David Jähn ist seit September 2015 wieder im Abo-Fallen-Geschäft. Mit der Internetseite Habibi.de und einer Habibi.de Media GmbH.

[Zum Blog-Beitrag vom 17.09.2015]


Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn
Rechtsanwälte | Fachanwälte
Kontakt über Telefon
030 - 861 21 24

Kontakt über Fax
030 - 861 26 89

Kontakt über E-Mail
mail [at] radziwill.info