Das Schweigen der (falschen) Unschuldslämmer

02.04.2020 – Am 27. Januar 2020 trat in Deutschland der erste Corona-Fall auf. Die Pandemie nahm ihren Lauf. Dass sie Auswirkungen auf die Abzocker-Szene haben wird, ahnte man noch nicht. Doch auch die ist mittlerweile arg gerupft. Zum Betrügen gehören nun einmal zwei: einer der betrügt und einer, der betrogen wird. In Zeiten geschlossener Läden, Gaststätten und ins Homeoffice versetzter Büro-Mannschaften ist letzterer immer seltener zu finden. Das erhoffte Geschäft mit Telefonaten, Formularen, Tricks und Legendenbildungen kann so nicht zustande kommen.

Unter neuem Namen aufzutreten oder gleich eine komplett neue Firma zu gründen, lohnt für die Hinterleute derzeit nicht. Wir haben deshalb im März 2020 auch keinen Grund gehabt, neue Blog-Beiträge zu schreiben.

Gänzlich von der Bildfläche verschwunden, ist „die Szene“ aber noch nicht. Man verschickt noch Rechnungen, wechselt Konten, Anwälte und Inkassobüros. Während der „Corona-Zeit“ haben wir deshalb 13 Blog-Beiträge mit Updates versehen:


Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn
Rechtsanwälte | Fachanwälte
Kontakt über Telefon
030 - 861 21 24

Kontakt über Fax
030 - 861 26 89

Kontakt über E-Mail
mail [at] radziwill.info