Die nächste Firma des Stefan Altmaier: Promowerk GmbH

18.05.2020 mit diversen Updates, zuletzt vom 12.10.2020 – In unserem Blog genannt zu werden, mag man in der Werberszene nicht. Kann dann doch nachgelesen werden, dass eine Verteidigung gegen diese Business- Szene der besonderen Art möglich ist. Für die Geldeinnahmen ist das ganz und nicht gut.

Ein Mittel der Wahl ist dann die Gründung einer neuen Firma. Mit der so weiter gemacht wird wie bisher.

Der 1964 geborene Stefan Willi Altmaier ist uns jetzt mit seiner nächsten Firma aufgefallen. Promowerk GmbH heißt sie. Ausweislich ihrer Internetseite promowerk.net sitzt sie in Wuppertal. Dem Handelsregister Bad Kreuznach gab sie hingegen eine Bad Kreuznacher Anschrift an, Frankenstraße 13, 55545 Bad Kreuznach. In diesem rheinlandpfälzischen Kleinstädtchen ist auch Stefan Altmaier wohnhaft. So gab er es jedenfalls dem Handelsregister an.

Wer schon das ein oder andere Mal in unserem Blog gelesen hat, weiß: Bad Kreuznach ist das Nest von Firmen, die sich der Abzocke mit der „Kölner Masche“ verschrieben haben.

Was wir bis jetzt über die Geschäfte des Stefan Altmaier in unserem Blog geschrieben haben, lässt sich eins-zu-eins auf seine neue Firma übertragen. Nur der neue Firmenname muss geändert werden. Wir zitieren aus einem früheren Beitrag:


“Es beginnt mit einem Trickanruf

Gewerbetreibende, Freiberufler und Vereine, die in der Vergangenheit regelmäßig in einer von Dritten herausgegebenen Zeitschrift oder Broschüre, zum Beispiel der Kommune oder Kirchengemeinde inseriert hatten, erhalten einen Anruf. Man bezieht sich auf dieses Druckobjekt und erklärt, es müsse ein Formular unterschrieben werden – sonst könne das Inserat nicht in der nächsten Ausgabe veröffentlicht werden. Der Redaktionsschluss stände bevor.

Das angekündigte Formular kommt bald darauf per E-Mail. Tatsächlich findet sich darin auch die bisher verwendete Anzeige der so Angesprochenen.

Die Angerufenen gehen davon aus, dass alles seine Richtigkeit habe, unterschreiben und schicken es zurück; schließlich wurde eben darüber gesprochen.

Die meisten Betroffenen bemerken den Schmu dann, wenn die Rechnung der [Promowerk GmbH]. Man habe den Vertrag übernommen, heißt es. Von einer Firma, dann folgt ein Name aus der Türkei. Es sei deren Formular, das die Betroffenen unterschrieben hätten.“

Es handelt sich um Abzocke nach der „Kölner Masche“. Sie ist so benannt, weil vor 20 Jahren die ersten Firmen mit solchen Geschäftsmodellen in Köln auftauchten. Später verlagerte sich der Schwerpunkt solcher Firmen nach Bad Kreuznach.


Viel Geld für Wenig

Viel Geld soll gezahlt werden. Die angegebenen Konten wechseln rasch.

[Die Abzockerfirmen und ihre Konten]

Wird nicht gezahlt, folgen diverse Zahlungserinnerungen, Mahnungen, allerletzte Mahnungen und Drohungen durch ein Inkassobüro. Wer zahlt, um seine Ruhe zu haben, wird bitter enttäuscht werden. Mit der Unterschrift unter dem Formular habe man sich zur Zahlung von drei Auflagen innerhalb eines Jahres verpflichtet, wird argumentiert. Das sind dann schon mal fast 4.000 EUR brutto. Manchmal auch mehr. Denn im Kleingedruckten des Trickformulars kann sich nach Art derartiger Firmen eine Verlängerungsfalle finden. Wird nicht gekündigt, soll sich der Vertrag verlängern.

Das Geld wird für einen 4-seitigen A4 Folder verlangt. Der als „Druckobjekt: Bürger-Info-Folder“ bezeichnet wird. Was auch immer sich dahinter verbirgt. Niemand kennt ihn, keiner braucht ihn, das meiste bleibt im Vertrag unklar.

[Formular der SGM PR für Promowerk GmbH]


„Wir wissen, worum es geht“

Die mit einem Stammkapital von 25.000 EUR ausgestattete Promowerk GmbH wurde am 05.11.2019 in das Handelsregister Bad Kreuznach (HRB 23128) eingetragen. Von „langjähriger Markterfahrung“, wie es auf der Internetseite „promowerk.net“ heißt, kann da nicht die Rede sein. Allenfalls den weiteren Werbespruch „wir wissen, worum es geht“, glauben wir gut und gerne.

Zu ihrem Geschäftsgegenstand heißt es:

“ Das Erbringen von Dienstleistungen in der Werbebranche sowie der Handel und die Vermittlung von und mit Werbeträgern und Reklameartikeln. Die Gesellschaft kann Zeitungen und Magazine gestalten und verkaufen und alle Geschäfte tätigen, die mit dem Zweck direkt oder indirekt zusammenhängen oder zu fördern geeignet sind. Weiter der Ankauf und die Übernahme von Inseratenverwaltungen, Vermittlung und Verkauf von Inseratenaufträgen, Verkauf von Werbung und deren Produkten, Ausführung von Werbeaktionen, Durchführung von Wettbewerben sowie Ausführung von Verlagsgeschäften.“

Stefan Willi Altmaier ist Alleingesellschafter und alleiniger Geschäftsführer der Promowerk GmbH. Über ihn und seine Firmen haben wir schon öfter in unserem Blog berichtet: der Arkadia Verlag GmbH, der D.D.C.-Creativ Medien Druck - Design - Concept Medien- und Werbeagentur Stefan Altmaier und der SWE Netz GmbH.

[Zum Blog-Beitrag vom 05.06.2018 mit diversen Updates: Trick mit Kölner Masche: Arkadia Verlag GmbH übernimmt Verträge der Wera Medienservice SRL]

[Zum Blog-Beitrag vom 03.03.2019 - Wieder Bad Kreuznach: die SWE Netz GmbH mit Kölner Masche]

Die Promowerk GmbH ist die uns bekannt gewordene Nummer vier auf seiner Firmenliste.


Forderungen lassen sich abwehren

So zustande gekommene Verträge sind angreifbar – nicht nur wegen der Art und Weise, wie sie zustande kommen, sondern schon wegen der fehlenden Bestimmtheit der geschuldeten Leistung. Oder wie Juristen sagen: es mangelt an den essentialia negotii.

Wer zahlt, trägt dazu bei, dass solche Werbegeschäfte kein Ende finden. Doch so zustande gekommene Verträge sind angreifbar. Wenn man eine Rechnung der Promowerk GmbH für einen solcherart zustande gekommenen Auftrag erhält, ist nach unserer Erfahrung eine frühestmögliche Reaktion der sicherste Weg, um sich dagegen wehren zu können. Gerne können Sie uns ansprechen. Am besten mailen sie uns – unverbindlich – die Unterlagen; wir melden uns dann.



Update vom 28.09.2020:
Jetzt in Wuppertal und mit neuem Geschäftsführer

Die Promowerk GmbH ist jetzt in die Hünefeldstraße 2 in 42285 Wuppertal umgezogen und wird nun im Handelsregister des Amtsgericht Wuppertal (HRB 30870) geführt. Auch der Geschäftsführer wechselte. Statt Stefan Altmaier ist es jetzt der 1950 geborene Johannes Sirioscha Ternes, der gegenüber dem Handelsregister einen Wuppertaler Wohnsitz angab. Darauf, dass Ternes mehr als eine Strohpuppe ist, würden wir keine große Wette eingehen wollen.

Ansonsten ist das Geschäftsmodell der Promowerk GmbH unverändert geblieben.



Update vom 12.10.2020:
Neues Bankkonto

“ACHTUNG!!! Ab sofort hat sich unsere Bankverbindung geändert!!!“, heißt es jetzt in Schreiben der Promowerk GmbH. Den Grund dafür kennen wir nicht. In der Vergangenheit kam es bei Firmen aus dieser Business-Welt häufig zu Kontokündigungen, wenn sich Beschwerden bei der Bank häuften.




[Mehr zum Thema Anzeigenbetrug mit der Kölner Masche]

Neu ist er nicht:
[Seit über 100 Jahren: Inseratenschwindel, damals so wie heute]

Ohne sie geht gar nichts:
[Callcenter - Maschinenräume der Abzockerszene]





Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn
Rechtsanwälte | Fachanwälte
Kontakt über Telefon
030 - 861 21 24

Kontakt über Fax
030 - 861 26 89

Kontakt über E-Mail
mail [at] radziwill.info