Fast ohne Inhalt: deineauskunft.online aus England

06.07.2021 – Aus (angeblich) dem britischen Bexhill-on-Sea wurde uns wieder eine Doppel-Anruf-Masche-Firma bekannt. Angeblich aus England, muss man sagen. Wir würden jedenfalls keine Wette darauf eingehen, dass man in dieser Kleinstadt im Süden Englands mehr als einen Briefkasten der Firma deineauskunft.online findet.

Das Geschäftsmodell besteht darin, Gewerbetreibende und Freiberufler zu einem „ja“ für den Eintrag einer Micro-Site in dem privaten Internetverzeichnis deineauskunft.online zu bewegen. Für den viel Geld verlangt wird.


Mit Cold-Call

Ein Cold-Call, auch Spam-Anruf genannt, erreicht Gewerbetreibende in Deutschland: sie seien in deineauskunft.online kostenfrei mit einem Basiseintrag verzeichnet. Und hätten sich bereit erklärt, von deineauskunft.online zu Akquisezwecken angerufen zu werden. Die so Angesprochenen wissen davon nichts. Der Anrufer oder die Anruferin ist allerdings hartnäckig. Ihr Ziel ist es, die Angerufenen zu einem Firmeneintrag unter deineauskunft.online zu bewegen. Wofür je nach Verhandlungsgeschick und Laufzeit zwischen 699 EUR und 999 EUR verlangt werden.

In einem zweiten Telefonat oder Telefonteil lässt man sich das „JA“ zu Eintrag bestätigen. Dieser Teil wird aufgezeichnet und später den Betroffenen mit dem Bemerken vorgehalten, es sei doch alles mit rechten Dingen zugegangen. Der Inhalt des ersten Gesprächs geht daraus nicht hervor.


Kaum Inhalt

Mit Ihrer Akquise scheint deineauskunft.online nicht besonders erfolgreich zu sein. Heute findet man gerade einmal 88 Einträge auf der Seite.

Dass die Seite nachhaltig beworben wird, können wir nicht erkennen. Man kennt deinesuche.online nicht.


Ex-Szenegröße als Betreiber

Wer hinter deineauskunft.online steckt, verschweigt die Internetseite. Auch im englischen Handelsregister ist die Firma nicht eingetragen. In „der Szene“ weiß man aber Bescheid. Es handelt sich um eine vormalige Doppel-Anruf-Szenegröße, die zeitweise als Sohn-Vater-Gespann in Ostwestfalen begann, dann in Schwerin aktiv wurde, später die Aktivitäten in großem Stil auf die Kanarischen Inseln verlagerte und schließlich nach Portugal weiterzog. „Wer einmal in Portugal war, lässt Spanien vergessen“, hieß es damals etwas holprig. Jetzt hat man das spezielle Business nach Großbritannien verlagert.


Solche Forderung lässt sich abwehren

Das Geschäftsmodell der Doppel-Anruf-Masche hält sich seit vielen Jahren. Viel zu viele zahlen nämlich, selbst nachdem sie merken, um was es wirklich geht. Solcherart zustande gekommene Verträge lassen sich jedoch angreifen. Je früher desto besser.



Siehe auch:

[Der Trick mit der Doppel-Anruf-Masche]

[Callcenter - Maschinenräume der Abzockerszene]

[Zum Blog-Beitrag vom 01.04.2021 - Landgericht Schwerin: Freiheitsstrafe für Doppel-Anruf-Masche]




Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn
Rechtsanwälte | Fachanwälte
Kontakt über Telefon
030 - 861 21 24

Kontakt über Fax
030 - 861 26 89

Kontakt über E-Mail
mail [at] radziwill.info