Trittbrettfahrer: Städte Online Verlag aus – angeblich – Düsseldorf will Geld

31.05.2022 - Es gibt den seriösen Städte-Verlag E.v.Wagner & J.Mitterhuber GmbH aus dem baden-württembergischen Fellbach. Über 1.500 Pläne aus Deutschland und anderen Ländern sind in seinem Programm. Von Stadtplänen, die über Tourismus-Informationen verteilt werden, bis hin zu Plänen, die an Bus- und Bahn-Haltestellen aushängen. Teilweise finanziert durch Werbekunden.

Und dann gibt es andere Verlage. Sie als Trittbrettfahrer zu verzeichnen, wäre fast schon verniedlichend. Betrüger wäre die passendere Bezeichnung. Sie hängen sich an die Kunden des seriösen Stadtverlages und versuchen an deren Geld zu kommen. In unserem Blog haben wir über einige berichtet.

[Zum Blog-Beitrag vom 27.07.2020 - Mit Identitätsdiebstahl und Kölner Masche: die pro Stadtmarketing s.r.o.und der Media-Print-Info-Verlag s.r.o]

Jetzt fiel uns ein neuer Name auf. Städte Online Verlag nennt man sich und sitzt – angeblich - in Düsseldorf. Auch ein Geschäftsführer wird auf dem Briefpapier genannt. Angeblich ist es ein S. Scherer.


Geld für was?

Kunden des seriösen Städteverlages erhalten eine E-Mail von einem gmail.com-Account:

“da uns als Unternehmen die Umwelt sehr wichtig ist verzichten wir mit Kunden bei denen eine Geschäftsbeziehung besteht auf Rechnung in Papierform und nutze lieber die Digitale Übertragung per E-Mail oder Fax.

anbei finden Sie ihre Rechnung für die Stadt Informationskarten Ihres Standorts.“


Beispiel einer E-Mail des Städte Online Verlag

983 EUR werden “vertragsgemäß“, wie es heißt, verlangt. Für eine “Anzeige Stadtinformation“. Zu zahlen innerhalb von 14 Tagen nach Belgien, auf ein Konto der Brüsseler Bank Transferwise Europe SA NV. Bei einer Zahlung innerhalb von sieben Tagen können 3% Skonto in Abzug gebracht werden.

Beispiel einer Rechnung des Städte Online Verlag

Die Empfänger von Rechnung und E-Mail kennen den Städte Online Verlag nicht. Deren angebliche Leistungen sind unbekannt.

Die Firma ist nicht im Handelsregister eingetragen. Eine Homepage haben wir nicht gefunden. Ob man unter ihrer Anschrift Peter-Mueller-Straße 3 in 40468 Düsseldorf jemanden von ihr antreffen wird? Dort befindet sich ein Anbieter, der auch „virtuelle Büros“, die freundliche Umschreibung für Deckadressen, im Portfolio hat. Ab 100 EUR im Monat.


Eine angemessene Reaktion

Normaler Weise empfehlen wir eine umgehende Reaktion. Aber nicht bei Firmen dieser Art. Für Ihre Schreiben und Rechnungen gibt es eine angemessene Reaktion. Nichts zahlen. Die Lösch-Taste drücken. Nur wenn sich wider Erwarten ein Gericht oder ein in Deutschlang zugelassenes Inkassounternehmen melden, muss reagiert werden.





Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn
Rechtsanwälte | Fachanwälte
Kontakt über Telefon
030 - 861 21 24

Kontakt über Fax
030 - 861 26 89

Kontakt über E-Mail
mail [at] radziwill.info