Expo Guido S.C. - Die Spur führt weiter in die Alpen

13.10.2012 mit Update vom 10.11.2014 – Neues gibt es von der Firma Expo Guide S.C., die angeblich in Mexiko D.F. sitzt. Bereits am 28.04.2012 berichteten wir über sie.

[Zum Blog-Beitrag vom 28.04.2012]

Die Expo Guide S.L. zockt Firmen ab, die in Deutschland auf Messen und Ausstellungen vertreten sind. Mit einem Formular, das sie an Aussteller verbreitet, versucht sie den Eindruck zu erwecken, sie betreibe ein kostenloses Ausstellerverzeichnis, wolle Daten überprüfen und aktualisieren. Eine Lüge ist das. Tatsächlich verlangt sie dann „1271 Euro oder sein Equivalent in mexikanischen Pesos zum Umrechnungskurs am Tag der Zahlung" - und zwar mal drei. Sie möchte für drei Jahre kassieren. Für eine Veröffentlichung in ihrem privaten Internetverzeichnis expo-guido.com.

Wir hatten bereits die Vermutung geäußert, dass es mit dem Sitz in Mexico nicht stimmen wird. Das dort nicht mehr als ein Briefkasten íst. Neue Schreiben bekräftigen die Zweifel.

Ein "Legal Department“ der Expo Guide S.C. verschickt an Betroffene Schreiben mit der Überschrift „Rechtsabteilung Mahnung“. Ein Muster finden Sie hier. Darin heißt es:

„Die Bearbeitung Ihrer unbezahlten Rechnung ist der Rechtsabteilung übertragen worden. [….] Wir empfehlen Ihnen dringend, zu Vermeidung einer allfälligen Weiterung, die Überweisung des nachstehenden Betrages.“

„Allfällige Weiterung“ ist eine in Deutschland nicht übliche Formulierung. Wohl aber in Österreich und der Schweiz.

Die Zahlung soll diesmal auf ein Konto der UBI Banca erfolgen. Nach Italien. Früher war als Empfänger noch die slowenische Bank Slovenska Sporitelna angegeben worden. Das man mit Mexiko nichts am Hut hat, bestätigt schließlich ein weiteres Detail; die Formulierung:

„Für Fragen steht Ihnen unser Kundendienst unter +41 (43) 456 98 69 jederzeit zur Verfügung.“

Es handelt sich um die Vorwahl von Zürich.

Wenn man eine Rechnung oder Mahnung für einen angeblich auf diese Weise an die Expo Guide S.C. erteilten Auftrag erhält, ist nach unserer Erfahrung eine frühest mögliche Reaktion der sicherste Weg, um sich gegen derartige Methoden wehren zu können.


Update vom 10.11.2014:

Immer noch gibt es die angeblich in Mexiko residierende Firma Expo Guide mit ihrem speziellen Geschäftsmodell. Bankenmäßig hat sie sich mittlerweile aus dem Alpenraum entfernt. In ihren aktuellen Rechnungen verlangt sie die Zahlung auf ein Konto der Bankia S.A. im spanischen Valencia.

[Beispiel einer Rechnung der Expo Guido S.C.]

Weitere Blog-Beiträge beschäftigen sich mit den Praktiken der Expo Guise S.C.

[Zum Blog-Beitrag vom 28.04.2012]
[Zum Blog-Beitrag vom 09.04.2015]
[Zum Blog-Beitrag vom 03.02.2016]
[Zum Blog-Beitrag vom 28.08.2016 mit diversen Updates, zuletzt 12.07.2017]


Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn
Rechtsanwälte | Fachanwälte
Kontakt über Telefon
030 - 861 21 24

Kontakt über Fax
030 - 861 26 89

Kontakt über E-Mail
mail [at] radziwill.info
.