5. Teil zur Vendis GmbH - Die Bankverbindungen ändern sich immer schneller

08.10.2012 - Am 24.09.2012 meldeten wir, dass die Vendis GmbH aus Berlin, die mit ihrer Geschäftsführerin Eva Rüpps Betreiberin der Internetseiten Grosshandel-Angebote.de und Grosshandel-Produkte.de ist, in Rechnungen und Mahnungen der letzten Tage eine neue Bankverbindung angegeben hatte: die GLS Gemeinschaftsbank. Als wir das in unserem Blog schrieben, war es schon das vierte Geldinstitut, das innerhalb eines halben Jahres von ihr genannt wurde.

Nur wenige Tage später erhielten wir die Information, dass Betroffene, welche die Rechnungen der Vendis GmbH zahlten - „um Ruhe zu haben“ - kurz darauf die Rücküberweisung auf ihrem Konto vorfanden. Auf deren Nachfrage hieß es dann, bei der GLS Gemeinschaftsbank eG werde das Konto der Vendis GmbH nicht mehr geführt. Das war damit ein mehr als kurzes Intermezzo.

Jetzt liegt uns die erste Rechnung vor, die schon das nächste Konto nennt. Beim fünften Geldinstitut: der Deutschen Bank AG, Bankleitzahl 500 700 24, Konto-Nummer 282 861400.

Aus welchen Gründen im einzelnen die Geschäftsverbindungen mit der GLS Gemeinschaftsbank, und zuvor auch schon der Agrarbank, der Wirecardbank und der Volksbank Lauterbach-Schlitz endeten, wissen wir nicht. Vor knapp drei Monaten berichteten wir aber über die als Buch erschienene Biographie eines früher für die Abzockerszene tätigen Rechtsanwalts.

[Zum Blog-Beitrag vom 24.07.2012]

Dort las man, dass es eines der größten Probleme war, eine Bank zu finden, die für die Internetfallensteller-Szene ein Konto führen wollte - zu viele Beschwerden über solche Art von Geschäftsmodell gab es. Reihenweise kündigten deshalb die Geldinstitute die Geschäftsbeziehung. Ohne Konto gingen aber keine Gelder ein - es drohte die Austrocknung. Zwei Zitate dazu aus dem Buch:

„Das Bankenproblem war mittlerweile nicht nur lästig, nein, es wurde zunehmend fatal. Es bestand allerhöchster Handlungsbedarf. Sowohl meine Mandanten als auch ich hatten beinahe alle deutschen Bankinstitute durch und kaum noch eine wollte sich noch auf uns einlassen.“

„… über dreihundert brave Bankkunden hatten sich über das schwarze Schaf beschwert. Schluss war’s mit Konto. Wieder mal.“

Bei einem derart raschen Wechsel der Bankverbindungen deutet nach unserer Ansicht alles darauf hin, dass sich ein solches Geschehen gerade bei der Vendis GmbH wiederholt.

Schwierigkeiten mit dem Konto hat auch das Kölner Inkassobüro DTMI – Deutsche Telemedien Inkasso GmbH mit dessen Hilfe die Vendis versucht, an Geld zu kommen. In ihren Mahnschreiben hatte die DTMI eine falsche Bankleitzahl ihres Kontos bei der Kölner Bank eG angegeben, so dass keine Überweisungen ausgeführt wurden. Erstaunlich ist, dass man einen Monat benötigte, um das zu merken. Jetzt versendet sie Korrekturschreiben.

Die Vendis GmbH hat mittlerweile ihren Auftritt leicht geändert. Nicht in Sachen Anmeldung, den Hinweisen auf Allgemeine Geschäftsbedingungen und/oder Kosten. Darauf achten wir regelmäßig und konnten bislang keine Taschenspielertricks feststellen – etwa derart, dass diese Hinweise zeitweilig verschwunden und deshalb Betroffene in die Falle getappt waren. Aber bei den großmäuligen Anpreisungen, wie zum Beispiel „Aktuelle Sonderposten bis zu 80% billiger“ oder „Bis zu 80% sparen“ ist man zurückhaltender geworden. Jetzt werden auf den Internetseiten Grosshandel-Angebote.de und Grosshandel-Produkte.de nur noch bis zu 60% Ersparnis in Aussicht gestellt. Was an sich auch noch eine Menge Geld wäre.

Aber ob die überhaupt jemals von einem Vendis-„Kunden“ erzielt werden konnte? Uns liegen E-Mails vor, wonach das Branchenverzeichnis der Vendis GmbH nicht einmal ein zuverlässiges Verzeichnis von Großhandels-Adressen wäre. Dort angesprochene Firmen erklärten danach, Einzelhändler oder Handwerker zu sein, aber kein Großhändler. Die Firma Vendis GmbH sei ihnen unbekannt, man könne sich auch nicht erklären, weshalb man dort als Großhändler genannt werde.

Nach § 7 ihrer Allgemeinen Geschäftsbedingungen will die Vendis zwar keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit ihrer Verzeichnisse übernehmen. Die inhaltliche Qualität der Vendis-Datenbank wäre dennoch ein weiterer Aspekt, der gegen deren Geldforderung in Betracht gezogen werden könnte. Bitte übersenden Sie uns deshalb Kopien solcher Schreiben oder Mails, wenn Sie Ihnen vorliegen.

In weiteren Blog-Beiträgen setzen wir uns mit der Vendis GmbH auseinander:

[Zum Blog-Beitrag vom 08.03.2012]
[Zum Blog-Beitrag vom 12.04.2012 - hier werden häufige Fragen beantwortet und Sie können unsere Vollmacht herunter laden]
[
Zum Blog-Beitrag vom 02.07.2012]
[Zum Blog-Beitrag vom 12.09./24.09.2012]
[Zum Blog-Beitrag vom 16.01.2013]
[Zum Blog-Beitrag vom 15.04.2013]
[Zum Blog-Beitrag vom 26.07.2013: Inkassoangriff mit der Solvenza24 GmbH]
[Zum Blog-Beitrag vom 06.03.2014]
[Zum Blog-Beitrag vom 19.06.2017]

Es ist eine Biographie über einen früher für die Abzockerszene tätigen Anwalt erschienen. Drei Lehren lassen sich aus ihr ziehen:

[Zum Blog-Beitrag vom 24.07.2012]

Ein Bonner Rechtsanwaltsbüro bereitet eine Strafanzeige gegen die Vendis GmbH vor und benötigt dazu Erklärungen Betroffener:

[Zum Blog-Beitrag vom 17.10.2012]

Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn
Rechtsanwälte | Fachanwälte
Kontakt über Telefon
030 - 861 21 24

Kontakt über Fax
030 - 861 26 89

Kontakt über E-Mail
mail [at] radziwill.info