Pro Media Verlags GmbH und aerzte-auskunft.net – neuer Anlauf mit alter Masche

08.03.2013 – Immer wieder werden niedergelassene Ärzte von der Abzockerszene ins Visier genommen. Häufig geht es hektisch in den Arztpraxen zu. Eine gute Gelegenheit, um zu versuchen, Verträge unterzuschieben. Solche, in denen nichts geboten wird – dies aber für viel Geld.

Seit Jahresanfang mischt mit dem Geschäftsmodell der Branchenbuchabzocke die Pro Media Verlags GmbH aus Frankfurt am Main mit. Mittels der Seite aerzte-auskunft.net. Eigentlich muss man sagen: wieder einmal - denn so neu ist die Firma nicht. Sie nannte sich bislang PTS Marketing GmbH und war vor einigen Jahren mit ihrem damaligen Geschäftsführer Paul Theobald schon einmal aktiv in Sachen Adressbuchabzocke von Ärzten. Jetzt ist ein neuer Geschäftsführer bestellt, Piotr Wiktor Lesisz heißt der, er ist Jahrgang 1987. Und man hat sich umbenannt – der alte Name war wohl zu sehr in Verruf geraten.

Die Masche aber ist unverändert. Man will an das Geld von Ärzten heran.

Unaufgefordert erhalten Arztpraxen von der Pro Media Verlags GmbH ein Formular. Mit „Ärzte Auskunft“ ist es überschrieben. Die Praxisdaten sind voreingetragen und es wird dazu aufgefordert, sie zu überprüfen, ergänzen und dann das Formular zurück zu senden. Die Rücksendung sei kostenlos heißt es.

Geschieht das, weil man denkt, es würden im Rahmen einer bestehenden Geschäftsverbindung Daten aktualisiert, werden Kosten fällig - so jedenfalls das Wunschdenken der Pro Media Verlags GmbH: 756 EUR zzgl. Mehrwertsteuer. Und das gleich zweimal, denn zwei Jahre lang soll ein Vertrag über einen Business-Eintragung der Praxisdaten auf der Seite aerzte-auskunft.net laufen - so steht es im "Kleingedruckten". Man will also insgesamt 1.799,28 EUR einnehmen.

Es ist also die altbekannte Masche der Branchenbuchgauner. Der Betrugsvorsatz der Pro Media Verlags GmbH ergibt sich schon aus dem kleingedruckten Hinweis, man stände in keiner geschäftlichen Beziehung mit den (echten) Gelbe Seiten Verlagen und der DeTeMedien GmbH. Mit denen verwechselt zu werden, ist aber genau das, was man sich erhofft. Sonst wäre der Satz überflüssig.

Über den Internetauftritt aerzte-auskunft.net der Pro Media Verlags GmbH muss man nicht viele Worte verlieren. Wenn Sie noch nie auf einer derartigen Seite der Adressbuchabzocker waren, werfen Sie einen Blick drauf und probieren sie die Suchfunktion. Ansonsten können Sie sich das ersparen. Er sieht so aus und funktioniert so wie alle Produkte dieser Szene – als ein echtes Nutzlos-Verzeichnis.

Wenn man irrtümlich das Formular der Firma Pro Media Verlags GmbH unterschrieben und zurück gesandt hat, ist nach unserer Erfahrung eine frühestmögliche Reaktion der sicherste Weg, um unberechtigte Forderungen abwehren zu können. Gerne können Sie uns dazu ansprechen. Am besten mailen Sie uns - unverbindlich - vorab den kompletten Schriftwechsel; wir melden uns dann.

Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn
Rechtsanwälte | Fachanwälte
Kontakt über Telefon
030 - 861 21 24

Kontakt über Fax
030 - 861 26 89

Kontakt über E-Mail
mail [at] radziwill.info