Teil 5 zur GES Registrat GmbH: wer gezahlt hatte, bekommt Rechnung für zweites Vertragsjahr

13.01.2016 – Seit Januar 2015 berichten wir regelmäßig über die die Firma GES Registrat GmbH und ihren Geschäftsführer, den Diplom Kaufmann Patrick Zilm. Angeblich sitzt sie in der Gerichtsstrasse 61 in Berlin-Wedding, tatsächlich wird man sie aber im weiteren Umkreis von Magdeburg finden.

Mit Trickformularen, die bei Gewerbetreibenden und Freiberuflern den Eindruck erweckten, amtlichen Ursprungs zu sein, ergatterte sie in der ersten Jahreshälfte 2015 Verträge. Über eine Firmeneintragung in ihren privaten Internet-Branchenverzeichnissen Gewerberegistrat.de, Freiberufregistrat.de und registrat.de. Viel Geld sollten die so Hereingelegten zahlen. Für nahezu nichts.

Manche bemerkten den Schmu nicht. Etliche wehrten sich gegen ihre Abzocke. Andere zahlten trotzdem. Weil sie sich schämten, dass sie in die Falle der GES Registrat GmbH getappt waren. Nur schlicht ihre Ruhe haben wollten. Oder erneut in eine Falle der GES Registrat tappten, diesmal mit einem Vergleich, bei dem die Forderung reduziert wurde; aber nur für das erste Jahr.

Jetzt erleben sie die böse Überraschung. Die GES Registrat GmbH pocht darauf, dass ein Zweijahres-Vertrag geschlossen wurde. Und verlangt weitere 588 EUR.


Die nächste Rechnungsrunde

Seit Ende 2015 ist die nächste Rechnungsrunde von der GES Registrat eröffnet worden. Wieder will man an Geld kommen der Betroffenen kommen. Diesmal für den Leistungszeitraum von 2016 bis 2017. Erneut sollen sie 588 EUR zahlen. Aus dem Formular hätte sich ergeben, dass Vertragslaufzeit zwei Jahre betragen würde.

Man braucht bei Patrick Zilm - und Hinterleuten - wohl dringend Geld. Bereits nach einer „Ersten und letzten Mahnung vor Abgabe an unserer Forderungsmanagement“

[Beispiel einer „Ersten und letzten Mahnung“ der GES Registrat GmbH]

kommt die bereits bekannte Hunter Forderungsmanagement GmbH ins Spiel. Diese, offiziell auch in Berlin sitzende, Inkassofirma schreibt die nächste Rechnung. 718,10 EUR will man dann inzwischen haben, 124 EUR als Inkassokosten. Außerdem Zinsen, jeden Tag 0,16 EUR. Zu zahlen auf ein Konto der Commerzbank Berlin.

[Beispiel einer Mahnung der Hunter Forderungsmanagement GmbH für GES Registrat GmbH Januar 2016]


Forderungen lassen sich abwehren

Doch wer, warum auch immer, an die GES Registrat GmbH bereits Geld gezahlt hat, kann sich in der Regel immer noch dagegen wehren, weiter abkassiert zu werden. Entgegen des Wunschdenkens solcher Firmen stellt eine Zahlung für das erste Vertragsjahr kein Anerkenntnis dar, dass man auch zukünftig zahlen müsse.


Die Not mit dem Bankkonto

Firmen mit solchen oder ähnlichen Geschäftsmodellen haben ein grundsätzliches Problem. Ein Rechtsanwalt, der zeitweilig für „die Szene“ gearbeitet hatte, berichtete davon in einer Biographie.

Die Verbraucher hatten eine Achillesferse im System gefunden […] Es war der schlaueste Weg der sich bot, denn er grub das Wasser da ab, wo es fließen sollte. Die Banken, bei denen ich oder meine Mandanten Konten hatten, kündigten uns reihenweise die Geschäftsbeziehung (S. 114).“

Wenn ich keine Konten hatte, dann konnte ich den Schuldnern auch nicht mitteilen, wohin sie ihr Geld überweisen sollten. Wenn man nicht überweisen konnte, dann kam auch nichts rein. (S. 114).“

„Das Dilemma der Banken war groß. Einerseits waren die hohen Umsätze auf meinen Konten zwar durchaus angenehm für jedes Haus, andererseits entwickelten mache Leute einen geradezu bewundernswerten Ehrgeiz, den Banken mit Kündigungen und Vorwürfen so lange zuzusetzen, dass es besser war, sich von uns zu trennen, als vom Geld zu profitieren (S. 114).“

„Das Bankenproblem war mittlerweile nicht nur lästig, nein, es wurde zunehmend fatal. Es bestand allerhöchster Handlungsbedarf. Sowohl meine Mandanten als auch ich hatten beinahe alle deutschen Bankinstitute durch und kaum noch eine wollte sich noch auf uns einlassen (S. 145).“

(Zitate aus Manuela Thoma-Adofo, Tote Ratten für den Tankwart, München, 2012; weiteres zu dem Buch in unserem Blog-Betrag vom 24.07.2012: Die toten Ratten eines Abzockeranwalts – drei Lehren für den Kampf)

Bei der GES Registrat GmbH fallen Änderungen der Bankverbindung auf. Sie gibt schon wieder ein neues Konto an; nach Deutscher Postbank, Berliner Sparkasse und Commerzbank Berlin ist es diesmal die Volks- & Raiffeisenbank Zeitz eG.

[Beispiel einer Rechnung der GES Registrat GmbH mit Konto bei Volks- & Raiffeisenbank Zeitz]


Keine Prozesse gegen unsere Mandanten

Zu guter Letzt die Antwort auf eine uns immer wieder gestellte Frage: es wurden bis heute gegen keinen unserer Mandanten, den wir gegen die GES Registrat GmbH vertraten, gerichtliche Schritte durch die Firma eingeleitet. Nach „Art der Szene“ gab es danach noch einige Schreiben mit den üblichen Ankündigungen unglaublicher Kosten und Nachteile, wenn nicht gezahlt werde. Dann sah man wohl ein, dass dies außer der Verursachung von Porto-Kosten nichts bringt. Und ließ es sein.

In weiteren Blog-Beiträgen beschäftigen wir uns mit der GES Registrat GmbH und der Hunter Forderungsmanagement GmbH:

[Zum Blog-Beitrag vom 29.01.2015 mit diversen Updates - GES Registrat GmbH ergattert mit Trickformular Aufträge für Gewerberegistrat.de, Freiberufregistrat.de und Registrat.de]

[Zum Blog-Beitrag vom 16.03.2015 mit diversen Updates - 2. Teil zur GES Registrat GmbH: jetzt mit Inkassobüro Hunter Forderungsmanagement GmbH aus Potsdam]

[Zum Blog-Betrag vom 27.03.2015 mit Update vom 15.04.2015: Der Trick mit dem Urteil des Amtsgericht Wedding - 3. Teil zu GES Registrat GmbH und Hunter Forderungsmanagement]

[Zum Blog-Beitrag vom 11.07.2015 mit Update vom 14.10.2015: Teil 4 zur GES Registrat GmbH: Beutesicherung mit Hunter Forderungsmanagement GmbH und Anwalt Michael Borth]

[Zum Blog-Beitrag vom 16.01.2015: Schon wieder der Trick mit einem Urteil - 6. Teil zu GES Registrat GmbH und Hunter Forderungsmanagement]

[Zum Blog-Beitrag vom 17.11.2016: Teil 7 zu GES Registrat GmbH und Patrick Zilm: Insolvenz ja und nein. Und eine Rochade auf Malta mit Regista Ltd.]

Mit derselben Masche tauchte Ende 2015 eine neue Firma auf: die Europe Reg Services Ltd., die behauptete, in Malta zu sitzen und eine Postverteilstelle in Leipzig angab. Mit Trickformularen, die denen der GES Registrat GmbH ähnelten, versuchte sie an Branchenbuch-Eintragungs-Aufträge auf der Internetseite Gewerbe-Meldung.de zu gelangen. Wir recherchierten - und wieder tauchte der Name Patrick Zilm auf.

[Zum Blog-Beitrag vom 06.11.2015 mit Update vom 21.12.2015 - Europe Reg Services Ltd. und Gewerbe-Meldung.de: Abzocke mit "Eil"-Fax, Trickformular - und altem Bekannten]

Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn
Rechtsanwälte | Fachanwälte
Kontakt über Telefon
030 - 861 21 24

Kontakt über Fax
030 - 861 26 89

Kontakt über E-Mail
mail [at] radziwill.info