Registrierter Blog. Die International Standard Serial Number (ISSN) lautet:
ISSN 2629-8376

(Angeblich) aus der Schweiz: Aktuelle Bürger Infomedien GmbH - wieder mit Johann Heinrich Thomas Grausam

23.06.2020 – Am 19.06.2020 berichteten wir in diesem Blog über eine Werbefirma des 1967 geborenen Johann Heinrich Thomas Grausam: die offiziell in Hamburg residierende Cleverer GmbH.

[Zum Blog-Beitrag vom 19.06.2020: Kölner Masche aus Hamburg (und Serbien) – die Cleverer GmbH]

Betroffene der Cleverer GmbH informierten uns, auch mit der Rechnung einer weiteren Werbefirma der besonderen Art belästigt worden zu sein. Der angeblich im Schweizer Ort Feussiberg/Schindellegl residierenden Aktuelle Bürger Infomedien GmbH, kurz ABI.

Das ist wenig verwunderlich, wie ein Blick in das Schweizer Handelsregister offenbarte: Johann Heinrich Thomas Grausam ist auch deren Geschäftsführer.

Kölner Masche aus Hamburg (und Serbien) – die Cleverer GmbH

19.06.2020 - Das Geschäftsmodell floriert. Wieder wurde uns eine Firma bekannt, die mit der sogenannten Kölner Masche arbeitet.

Die Cleverer GmbH aus 22089 Hamburg hat durch – na ja! - erlangte Anzeigenaufträge einer serbischen Firma Multi Marketing Solutions DOO übernommen. Behauptet sie jedenfalls. Und verschickt jetzt Rechnungen für eine Bürger-Info-Broschüre an deutsche Gewerbetreibende und Freiberufler. Was auch immer das sein soll.

Tausende von Euro werden von den Betroffenen verlangt. Für eine Gegenleistung, die das viele Geld nicht wert ist.

Der Chef von Teambusiness24, Branchenportal24 & Co.: Harald Gregoreck bei Schwindelei ertappt

12.06.2020 – Über die Firmen des Harald Gregoreck aus 47533 Kleve hatten wir schon in unserem Blog berichtet. Als Teambusinness24, Branchenportal24 oder Branchenblitz, um nur einige der über 30 Namen zu nennen, versucht man mit Gewerbetreibenden und Freiberuflern ins „Geschäft“ zu kommen. Und setzt bei Telefonrufen darauf, dass sie ein „ja“ zu einem Eintrag in eine dieser Firmen sagen. Wofür sie dann viel Geld zahlen müssen.

[Zum Blog-Beitrag vom 14.03.2014 mit diversen Updates - Wieder die Masche mit zwei Anrufen: Firma Branchenportal24 des Harald Gregoreck aus Kleve]

[Zum Blog-Beitrag vom 22.10.2019: Mit alter Masche: Teambusiness24 - das nächste Projekt des Harald Gregoreck]

Ein Bericht in unserem Blog gefällt den Inhabern von Werbefirmen, wie denen des Harald Gregoreck, ganz und gar nicht. Gregoreck ging deshalb in den letzten Jahren gegen uns vor. Mit Reputationsagentur und zwei Unterlassungsklagen. Das Ergebnis dürfte ihn nicht zufrieden gestellt haben. Unsere Blogbeiträge stehen weiterhin im Netz.

Jetzt versuchte er sich selbst an einem Blog. Sein Geschäftsmodell sei doch völlig in Ordnung kann man da lesen. Unter anderem würde er mit der IHK Duisburg zusammenarbeiten.

Das stimme nicht, teilte diese jetzt mit.

Mit Wind aus der Schweiz – die LS Marketing GmbH mit ihrregionalestelefonbuch.de

30.05.2020 – Mit der Anschrift Lerchenstraße 8, 63150 Heusenstamm ist jetzt die nächste Abzockerfirma aufgetaucht: die LS Marketing GmbH mit der 1999 geborenen Geschäftsführerin Branka Lukic. Mit dem Geschäftsmodell der Doppel-Anruf-Masche versucht sie an ein „ja“ von Gewerbetreibenden und Freiberuflern für eine Eintragung auf der Internetseite ihrregionalestelefonbuch.de zu gelangen.

Die mit einem echten Regionalen Telefonbuch nicht das Mindeste zu tun hat. Viel Geld kostet. Aber nichts wert ist.

Und wie so häufig in der letzten Zeit bei Doppel-Anruf-Firmen tauchen auch hier Gemeinsamkeiten mit der einschlägig bekannten Schweizer Schwindelfirma MM Access AG unter ihrem Verwaltungsrat Almir Radic auf.

Gerichtsbeschluss zu GID Gewerbeinformationsdienst UG: Täuschungsabsicht

26.05.2020 – Im Sommer 2019 berichteten wir über eine neue Firma, die mit der Masche des Branchenbuchschwindels an das Geld von Gewerbetreibenden und Freiberuflern heran zu kommen versuchte: eine Firma GID Gewerbeinformationsdienst UG mit ihrem Internet-Branchenverzeichnis Ihrgewerbeportal.de.

Entgegen mancherlei Gerüchten, die man zuhauf im Internet findet, ziehen solche Firmen gegen Betroffene auch vor Gericht. So auch die GID Gewerbeinformationsdienst gegen eine Mandantin von uns. Das Amtsgericht Wiesbaden (AG Wiesbaden, Beschluss vom 04.05.2020 – 91 C 3342/19 (37) erteilte der GID einen rechtlichen Hinweis: „Irreführung“ steht drin. Und „Täuschungsabsicht“.

Die nächste Firma des Stefan Altmaier: Promowerk GmbH

18.05.2020 – In unserem Blog genannt zu werden, mag man in der Werberszene nicht. Kann dann doch nachgelesen werden, dass eine Verteidigung gegen diese Business- Szene der besonderen Art möglich ist. Für die Geldeinnahmen ist das ganz und nicht gut.

Ein Mittel der Wahl ist dann die Gründung einer neuen Firma. Mit der so weiter gemacht wird wie bisher.

Der 1964 geborene Stefan Willi Altmaier ist uns jetzt mit seiner nächsten Firma aufgefallen. Promowerk GmbH heißt sie. Ausweislich ihrer Internetseite promowerk.net sitzt sie in Wuppertal. Dem Handelsregister Bad Kreuznach gab sie hingegen eine Bad Kreuznacher Anschrift an. In diesem rheinlandpfälzischen Kleinstädtchen ist auch Stefan Altmaier wohnhaft. So gab er es jedenfalls dem Handelsregister an.

Wer schon das ein oder andere Mal in unserem Blog gelesen hat, weiß: Bad Kreuznach ist das Nest von Firmen, die sich der Abzocke mit der „Kölner Masche“ verschrieben haben.

Einschlägige Masche: die (angebliche) SN Marketing AG mit Regionaler Bundes Verlag und regionalerbundesverlag.de

11.05.2020 - Die Doppel-Anruf-Schweizer sind jetzt mit Ihrem nächsten Schmu unterwegs. Regionaler Bundes Verlag nennt sich das Ganze. Mit der Doppelanrufmasche werden Freiberufler und Gewerbetreibende herein gelegt. Und zu einem „Ja“ für einen Eintrag auf eine Internetseite gedrängt, die den geradezu größenwahnsinnigen Namen „regionalerbundesverlag.de“ trägt.

Hinter dem Regionalen Bundes Verlag soll wieder einmal die SN Marketing GmbH aus 63067 Offenbach stehen. Über die hatten wir schon am 18.02.2020 in unserem Blog geschrieben. Und berichtet, dass es sie nicht gibt. Sondern die MM Access AG mit ihrem Verwaltungsrat Almir Radic aus der Schweiz dahinter steht.

[Zum Blog-Beitrag vom 18.02.2020 - Noch mehr Abzockschwindel aus der Schweiz: "Das Gelbe Verzeichnis" und "Ihr örtliches Telefonbuch"]

Messe Berlin warnt vor Expo Guide, Connect Publisher, Construct Data Verlag und blueladz.com

21.04.2020 mit Update vom 22.04.2020 – Sollte der Corona-Virus nicht dazwischen funken, wird Ende September 2020 in Berlin wieder die Innotrans stattfinden. Die weltgrößte Messe für Bahn- und Schienenfahrzeugtechnik. Und wenn sich dort über 3000 Aussteller aus aller Welt einfinden, sind die Abzocker mit ihren Trickformularen und den Pseudo-Ausstellerverzeichnissen nicht fern. Vier von ihnen werden in einer Warnung der Berliner Messegesellschaft genannt: die Expo Guide SC, Connect Publisher S.C., der Constructa Data Verlag und eine Firma blueleadz.com.

Viel Geld wird von den Betroffenen deren Trickmache verlangt. Für eine Gegenleistung, die das Geld nicht wert ist.

Die Media Marketing LTD aus London – mit Kölner Masche und altem Bekannten

20.04.2020 – In der laufenden Corana-Krise tauchte jetzt eine neue Werbefirma auf, die mit der „Kölner Masche“ – manche sagen auch: Fax-Masche – ihre Opfer über den Tisch zu ziehen versucht. Die Media Marketing LTD. Mit Londoner Anschrift. Und einem serbischen Callcenter. Mit dabei: ein alter Bekannter aus der einschlägigen Werber-Szene.

Das gemeinsame Ziel ist es, von Gewerbetreibenden und Freiberuflern eine Unterschrift unter einem Formular zu ergattern, mit dem sich diese verpflichten sollen, viel Geld für eine Anzeige in einem sogenannten „Werbeobjekt“ zu zahlen. Nach Art solcher Firmen gibt es dafür wenig Gegenleistung.

Das Schweigen der (falschen) Unschuldslämmer

02.04.2020 – Am 27. Januar 2020 trat in Deutschland der erste Corona-Fall auf. Die Pandemie nahm ihren Lauf. Dass sie Auswirkungen auf die Abzocker-Szene haben wird, ahnte man noch nicht. Doch auch sie ist mittlerweile arg gerupft. Zum Betrügen gehören nun einmal zwei: einer der betrügt und einer, der betrogen wird. In Zeiten geschlossener Läden, Gaststätten und ins Homeoffice versetzter Büro-Mannschaften ist letzterer immer seltener zu finden. Das erhoffte Geschäft mit Telefonaten, Formularen, Tricks und Legendenbildungen kann so nicht zustande kommen.

Unter neuem Namen aufzutreten oder gleich eine komplett neue Firma zu gründen, lohnt für die Hinterleute derzeit nicht. Wir haben deshalb im März 2020 auch keinen Grund gehabt, neue Blog-Beiträge zu schreiben.

Gänzlich von der Bildfläche verschwunden, ist „die Szene“ aber noch nicht. Man verschickt noch Rechnungen, wechselt Konten, Anwälte und Inkassobüros. Während der „Corona-Zeit“ haben wir deshalb 13 Blog-Beiträge mit Updates versehen: