Registrierter Blog. Die International Standard Serial Number (ISSN) lautet:
ISSN 2629-8376

Das Schweigen der (falschen) Unschuldslämmer

02.04.2020 – Am 27. Januar 2020 trat in Deutschland der erste Corona-Fall auf. Die Pandemie nahm ihren Lauf. Dass sie Auswirkungen auf die Abzocker-Szene haben wird, ahnte man noch nicht. Doch auch sie ist mittlerweile arg gerupft. Zum Betrügen gehören nun einmal zwei: einer der betrügt und einer, der betrogen wird. In Zeiten geschlossener Läden, Gaststätten und ins Homeoffice versetzter Büro-Mannschaften ist letzterer immer seltener zu finden. Das erhoffte Geschäft mit Telefonaten, Formularen, Tricks und Legendenbildungen kann so nicht zustande kommen.

Unter neuem Namen aufzutreten oder gleich eine komplett neue Firma zu gründen, lohnt für die Hinterleute derzeit nicht. Wir haben deshalb im März 2020 auch keinen Grund gehabt, neue Blog-Beiträge zu schreiben.

Gänzlich von der Bildfläche verschwunden, ist „die Szene“ aber noch nicht. Man verschickt noch Rechnungen, wechselt Konten, Anwälte und Inkassobüros. Während der „Corona-Zeit“ haben wir deshalb 13 Blog-Beiträge mit Updates versehen:

Abzocker mit Kölner Masche: Norddeutsche Medien UG

22.02.2020 mit Update vom 03.04.2020 - Bereits im November 2019 kündigten wir die nächste Firma an, die mit der Kölner Masche auf Kundenfang gehen will.

[Zum Blog-Beitrag vom 12.05.2019 mit diversen Updates - Mit Kölner Masche: die Verlagsservice MBH UG aus Eschwege. Oder doch Bad Kreuznach?]

Mittlerweile ist die Norddeutsche Medien UG (haftungsbeschränkt) schwer im Geschäft. Mit Spam-Anrufen türkischer Callcenter und Trickformularen will man Geld von Gewerbetreibenden und Freiberuflern ergattern.

Viel Geld in Anbetracht einer dürftigen Gegenleistung. Und statt nach Norddeutschland führt die Spur nach Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz.

Noch mehr Abzockschwindel aus der Schweiz: "Das Gelbe Verzeichnis" und "Ihr örtliches Telefonbuch"

18.02.2020 mit diversen Updates, zuletzt vom 27.04.2020 – Nur wenige Tage sind seit unserem letzten Blog-Beitrag über Doppel-Anruf-Schweizer vergangen.

Jetzt ist der nächste Schwindel aufgetaucht: Das Gelbe Verzeichnis auf der Internetseite dasgelbeverzeichnis.de und Ihr örtliches Telefonbuch auf der Internetseite ihroertlichestelefonbuch.de

Mit den echten Gelben Seiten und regionalen Telefonbüchern hat das Ganze nicht das Mindeste zu tun.

Angeblich werden die Seiten von der SN Marketing GmbH aus der Luisenstraße 71 in 63067 Offenbach am Main betrieben. Doch die Firma gibt es nicht in Deutschland. Sie ist auch nicht zu verwechseln mit der S&M Marketing GmbH aus Frankfurt am Main.

Die Spur führt in die Schweiz, zur MM Access AG.

Nächste Branchenbuchabzocke aus der Schweiz: MM Access AG mit Regionales Telefonbuch

14.02.2020 – Mit einem „Blauen Branchenbuch“ fing es an, dann folgten „Gelbe Verzeichnisse“. Jetzt hat die Schweizer MM Access AG sich den nächsten Schmu ausgedacht: wieder ein Branchenverzeichnis. Diesmal nennt es sich Regionales Telefonbuch mit einem Internetauftritt unter regionalestelefonbuch.com.

Mit einem echten Regionalen Telefonbuch hat das Ganze nicht das Mindeste zu tun.

[Zum Blog-Beitrag vom 22.05.2019 - Mit Doppel-Anruf-Masche: die MM Access AG und dem Internetverzeichnis DasBlaueBranchenbuch.de]

[Zum Blog-Beitrag vom 30.10.2019 - Der nächste Schmu aus der Schweiz: "Das Gelbe Verzeichnis" mit dasgelbeverzeichnis.de]

Ganz „spezielles“ Branchenbuch: Die I2search Media, Inhaberin Isabel Roggenkämper mit searchioo.com

02.02.2020 – Ein Fall der Auferstehung von den Toten – jedenfalls in der Werbeszene der besonderen Art – wurde bekannt:

i2search.de ist jetzt SEARCHiOO.com
Ein neuer Name ein neues Verzeichnis, was bedeutet das für mich als Kunden? Wir haben alle Vorteile für Sie Zusammengefasst!
Das lange warten hat sich gelohnt. Endlich sind wir zurück! Wir freuen uns, Sie auf unseren neuen Seiten begrüßen zu dürfen.
Wir haben unsere Seiten aktualisiert um Ihnen den besten Service und optimalen Nutzen anbieten zu können“,

heißt es auf der Seite searchioo.com, die Rechtschreibfehler haben wir eins-zu-eins übernommen.

Lange Jahre hörte man nichts von ihr: der 1989 geborenen Isabel Roggenkämper. Jetzt tritt sie als Inhaberin der i2search Media aus der ostwestfälischen Gemeine Kirchlengern auf. Immer wieder Ostwestfalen, muss man feststellen. Wer regelmäßig unseren Blog liest, weiß, dass die Gegend ein Nest der besonderen Werbefirmen ist.

Problematische Anzeigenverträge der creaprint Medien GmbH & Co KG

14.01.2020 – Erneut wurde uns eine Werbefirma bekannt, bei der wir nach rechtlicher Prüfung meinen, dass, so wie es versucht wird, ein wirksamer Werbevertrag mit den Betroffenen kaum angenommen werden kann.

Eine Firma mit Hamburger Anschrift, creaprint Medien GmbH & Co KG, versucht an Anzeigenaufträge von Gewerbetreibenden und Freiberuflern für eine Anzeigenschaltung zu gelangen. Etwa in einer Broschüre „Regio-Magazin“. Für die dann von den Betroffenen im Laufe der Zeit viel Geld verlangt wird.

Wie so oft bei Firmen dieser Art führt die Spur nach Bad Kreuznach.

Schon wieder aus Ostwestfalen: die ST.AR oHG mit Auftragsdepot.24.de

28.12.2019 mit Update vom 14.05.2020 – Firmen kommen und gehen. Doch die Namen der Akteure in der Geschäftswelt, über die wir in unserem Blog berichten, sind immer mal wieder dieselben.

Der 1972 geborene Thomas Stickdorn aus Paderborn ist einer davon. Jetzt fiel er uns mit der nächsten Firma auf. Als persönlich haftender Gesellschafter der ST.AR oHG. Zusammen mit dem persönlich haftenden Mitgesellschafter, dem 1968 geborenen Andreas Rose aus Gütersloh.

Die Geschäftsidee der ST.AR oHG nennt sich Auftragsdepot24.de und sitzt in der ostwestfälischen Kleinstadt Rheda-Wiedenbrück.

Meudt Media UG – Ein-Euro-Firma auf Kundenfang

08.12.2019 – „Stadt Mügeln warnt Unternehmer vor Abzockern“, ist nur eine der Überschriften, die man im Internet findet, wenn über die Meudt Media UG (haftungsbeschränkt) aus 56414 Meudt-Eisen berichtet wird.

Es geht um Anrufe bei Gewerbetreibenden und Unterschriften unter Fax-Formularen, mit denen Anzeigen in einer Bürgerinfo-Broschüre bestellt werden. Doch mit den offiziellen Bürgerinfo-Broschüren der Kommunen hat die Meudt Media UG nichts zu tun. Trotzdem wird viel Geld verlangt.

Die Masche der Firma Ausstellerkatalog.de des Percy Humbert

27.11.2019 – Seit vielen Jahren schon versuchen unseriöse Firmen, Messeausstellern teure Verträge unterzuschieben, indem sie eine Nähe zu den Messebetreibern suggerieren. Viel Geld wird dann für Einträge in Internetverzeichnissen verlangt, die nicht beworben werden und die keiner kennt.

Ausstellerkatalog.de nennt sich jetzt eine weitere Firma als deren Inhaber ein Percy Humbert genannt wird.

Ihre Masche: Schreiben, die aussehen wie Rechnungen. Und eine Nähe zu den Messebetreibern suggerieren.

Doppel-Anruf-Trick unter neuem Namen: Deutscher Werbe Verlag mit deutscherwerbeverlag.de

10.11.2019 – Aus 60386 Frankfurt am Main ist erneut eine Firma aufgetaucht, die mit der Doppel-Anruf-Masche, dem Trick mit Cold Calls, Legenden im Telefonat und Bandaufzeichnungen an das Geld von Gewerbetreibenden und Freiberuflern kommen will. Deutscher Werbe Verlag nennt sie sich. Betroffene sollen für nahezu nichts viel Geld zahlen. Für einen Eintrag im Internetauftritt deutscherwerbeverlag.de. Eine Seite, die keiner kennt und niemand braucht.

Wer sich hinter der Firma Deutscher Werbe Verlag verbirgt, ist weder aus deren Rechnungen, noch aus dem Internetauftritt ersichtlich. Jedenfalls nicht auf den ersten Blick. Auf den zweiten schon. Die Spur führt zur S&M Marketing GmbH und ihrem offiziellen Geschäftsführer, dem 1999 geborenen serbischen Staatsangehörigen Velid Masovic aus Offenbach am Main. Bislang war man als Deutscher Medien Verlag aufgetreten.

[Zum Blog-Beitrag vom 30.07.2019 mit diversen Updates - Abzocke per Doppel-Anruf-Masche: die S&M Marketing GmbH mit deutschermedienverlag.de]